SOS-Kinderdörfer in Togo


Zurzeit gibt es in Togo drei SOS-Kinderdörfer, zwei SOS-Jugendeinrichtungen, drei SOS-Kindergärten, drei SOS-Hermann-Gmeiner-Schulen, ein SOS-Berufsbildungszentrum, vier SOS-Sozialzentren und drei SOS-medizinische Zentren. Hunderttausende von Kindern werden in Togo ihrer Rechte beraubt. Aufgrund des hohen Armutsniveaus und der hohen HIV/AIDS-Rate wachsen viele Kinder ohne die geringste familiäre Unterstützung auf. Angesichts dieser Notlage beschloss SOS-Kinderdorf in den 70er Jahren, in diesem Land tätig zu werden. Seither unterstützt die Organisation Kinder und Jugendliche in Togo durch eine Reihe verschiedener Programme, um ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Einige Fakten über Togo

Print this page Bookmark